Social Media Marketing

Was ist Social Media Marketing? Dieser Blogbeitrag bietet Tipps und Tricks für deine Social Media Präsenz. Jetzt reinlesen!

Blogbeitrag:
Social Media Marketing

Definition

In diesem Blogbeitrag findest du eine Definition von Social Media Marketing.

Vorteile und Gefahren

In diesem Blogbeitrag verrate ich dir Vorteile und Gefahren von Social Media Marketing.

Inhalte

Dieser Blogbeitrag bietet hilfreiche Tipps für die Inhalte deines Social Media Marketings.

Social Media Marketing Definition

Social Media Marketing umfasst alle strategischen und inhaltlichen Aspekte der Präsenz eines Unternehmens/einer Marke auf Social Media Kanälen. Dazu zählen das Planen, Erstellen, Veröffentlichen und das Managen von Content. Sowie das Managen der Reaktionen von Kunden auf die Profile.


In der Praxis

In der Praxis bedeutet Social Media Marketing, dass ich mit meinem Unternehmen/meiner Marke in Sozialen Netzwerken präsent bin.


Warum Social Media Marketing?

Mit seinem Unternehmen/seiner Marke online präsent zu sein bedeutet heute nicht mehr ausschließlich eine Website zu betreiben. Es gibt weitere relevante und sich erweiternde Bereiche im Internet, die ein Touchpoint zwischen dir und deinen Kunden sein können.

Denke an dein Surf-Verhalten bevor du einen Kauf tätigst. Bestellst du das erste Produkt welches dir bei deiner Suche unterkommt?
Im Normalfall wird vor der Kaufentscheidung recherchiert. Heute mehr denn je, denn es kommen andauernd neue Fakten hinzu, die in die Kaufentscheidung einfließen. Zum Produktnutzen muss auch die Sympathie der Marke gegenüber stimmen und Verlass auf den Kundenservice sein.

Diese Faktoren werden vor einem Kauf betrachtet. Social Media bietet eine online Platzierung, auf der sich Kunden ein Bild über die Marke machen können. Ist sie mir sympathisch? Möchte ich dieses Unternehmen unterstützen?

Social Media Marketing bedeutet die Unternehmensstrategie auf den Sozialen Kanälen weiterzuführen. Eine „Person“ zu werden, die witzig, neugierig, mutig oder konservativ ist – genauso wie das zu verkörpernde Unternehmen/Marke.


Vorteile von Social Media Marketing

Die Sozialen Kanäle verfügen über viele Vorteile, die ein Ass im Ärmel sind, wenn sie richtig genutzt werden..

– kostenlose online Platzierung
– Informationskanal zu meinen Kunden
– Inspirationskanal zu meinen Kunden
– Bindungskanal zu meinen Kunden

In einer schnelllebigen Zeit wie heute steht und fällt der Erfolg von Unternehmen mit ihren Kunden. Kundentreue ist das oberste Gebot und sehr schwer zu erreichen. Die Sozialen Kanäle bieten in diesem Punkt einen großen Vorteil. Ich kann den Kunden nicht ausschließlich mit meinem Produkt, sondern auch mit meiner Persönlichkeit überzeugen und mit ihm kommunizieren.


Social-Media-Marketing-Blog-Apps

Gefahren von Social Media Marketing

Profile auf Sozialen Kanälen bedürfen Aufmerksamkeit und Wartung. Im Sinne von: wer eine Telefonnummer hat, sollte ans Telefon gehen wenn es klingelt.
Gefahren sind somit die Vernachlässigung der angelegten Social Media Kanäle und die strategielose Verbreitung von Inhalten.

Ein wichtige Punkt im Social Media Marketing ist, das Rad nicht neu zu erfinden. Bleibe dir und deinem Unternehmen treu und verkörpere auf deinen Profilen den Charakter deiner Marke.
Ist deine Marke für eine junge, naturliebende und lebensfrohe Zielgruppe? Dann sind Inhalte zu den schönsten Tupper-Boxen kontraproduktiv. Wie wäre es mit 5 Tipps für sustainable und platzsparende Aufbewahrungsmethoden, die outdoor-fest sind?

Achte darauf die richtigen Kanäle für deine Marke zu finden. Mehr ist nicht gleich besser. Nicht jedes Soziale Medium eignet sich für jede Zielgruppe. Verschwende nicht deine Zeit auf Snapchat, wenn deine Zielgruppe eher älter ist.

Wenn du dich für ein Soziales Medium entschieden hast lerne es kennen. Eine unsachgemäße Nutzung kann zeit- und nervenraubend sein.


Welches Social Media ist das Beste?

Dabei gibt es keine Sterne-Bewertung wie bei Hotels. Es geht darum herauszufinden auf welchem Medium meine Zielgruppe anzutreffen ist und welches zu meinem Unternehmen passt. Verfasse ich für mein Unternehmen viele informative Inhalte in meinem Blog für eine ältere und wohlhabendere Zielgruppe? Dann sind Facebook und LinkedIn eine Überlegung wert.

Bin ich eine Lifestyle-Getränkemarke für hippe, junge Menschen könnten Instagram oder Pinterest zu mir passen.

Du siehst es gibt kein Best-Of, sondern ein Best-For.
Ich helfe dir sehr gerne die richtigen Kanäle für dich und deine Marke zu finden.


denk´ PRaktisch, buch´ PRaktisch

Die Postingfrequenz

Wie bei der Auswahl des Social Media Kanals gibt es auch bei der Postingfrequenz keine goldene Faustregel. Meine Empfehlung lautet: Nicht häufiger als notwendig und nicht weniger als möglich.

Es macht keinen Sinn Postings in die Länge zu ziehen, wenn bereits alles gesagt wurde. Du möchtest inspirieren und Freude spenden mit deinem Social Media Auftritt, nicht um den heißen Brei herumreden.

Deine Fans sollen sich natürlich nicht fragen müssen ob es dein Unternehmen noch gibt.
Überlege dir bei einem Event/einem Workshop/einer neuen Lieferung ob es für deine Kunden interessant sein könnte. Nimm sie mit durch deinen Alltag.
Es ist auch in Ordnung Tage zu haben an denen man nichts von sich hören lässt – das ist nur menschlich.


Die Inhalte

Inhalte unterscheiden sich nach Social Media Kanälen. Es gibt die visuellen Medien wie Instagram, Pinterest oder TikTok und textlastige wie Facebook, Twitter oder LinkedIn.
Beachte, dass du nicht unbedingt für jeden Kanal eine inhaltliche Strategie benötigst. Ein Rezept für den perfekten Fitness-Cheescake kannst du visuell und in Textform veröffentlichen.

Der Alltag wird immer digitaler. Daher ist es wichtig und lohnenswert sich durch Menschlichkeit abzuheben. Es darf ab und zu real und menschlich sein. Damit meine ich dass du nicht alle Inhalte bis ins kleinste Detail inszenieren musst, denn das wirkt aufgesetzt. Poste Inhalte aus deinem Unternehmen, zeige die Menschen hinter der Marke – sammle Sympathiepunkte bei deinen Kunden und sei menschlich.

Natürlich gibt es Inhalte für die keine eigenen Bilder parat sind und deshalb greift man auf Stockbilder zurück. Mache einen Selbstversuch und verwende eigene Bilder zu deinen Themen und schau ob deine Fans anders darauf reagieren. Sei kreativ und probiere Neues aus!
Ich helfe dir sehr gerne deine richtigen Inhalte zu finden. Schreibe mir gleich eine Nachricht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit akzeptiere ich die DSGVO.