3 Tipps für Content mit Mehrwert

Du möchtest deinen Fans Content mit Mehrwert bieten und nie mehr ohne Contentideen sein? Lies jetzt meine 3 PRaktischen Tipps!

Blogbeitrag:
3 Tipps für Content mit Mehrwert

Kenne deine Zielgruppe

Lerne deine Käufer/Fans etc. kennen und versetze dich in ihre Lage um erfolgreichen Content zu bieten.

Biete Lösungsvorschläge

Welche Probleme beschäftigen deine Kunden? Biete Lösungsvorschläge durch deine Produkte oder Marke.

Recherche lohnt sich

Du musst das Rad nicht neu erfinden! Recherchiere wie deine Konkurrenz mit dieser Herausforderung umgeht.

Was ist Content Marketing eigentlich?

Eigentlich handelt es sich dabei um ein klares Teilgebiet im Marketing. Meistens sind damit Blogs oder Vlogs (Video-Blogs) gemeint. Dabei werden Inhalte gezielt produziert, um diese zu vermarkten mit dem Ziel Website Aufrufe zu generieren, die Sitzungsdauer zu erhöhen etc.
Beispielsweise kann es dich dabei um ein Produktvideo, Markeninformation oder hilfreiche Tipps wie dieser PRaktische Blogbeitrag handeln.

Ich persönlich verstehe unter dem Begriff aber noch mehr. Für mich zählt die gesamte Kommunikation einer Marke, denn egal mittels welchen Kanals, du spielst Inhalte, also Content aus.
Ich differenziere dieses Thema eher in folgende Fragen:

1. Welche Content Formate gibt es?
Die klassischen Formate sind Text, Bild und Video, welche alleine oder in Kombination eingesetzt werden. Außerdem gibt es Formate die Interaktivität oder sogar virtuelle Realitäten einsetzen.

2. Wie muss Content sein?
Inhalte müssen an deine Zielgruppe/Kunden/Fans etc. angepasst sein. Dabei geht es um die Formatwahl, die Kanalwahl und die Wahl der Inhalte. Es gibt also keine pauschale Antwort.

3. Welcher Content für welchen Kanal und welche Zielgruppe?
Manche Kanäle erlauben oder bevorzugen besondere Formate, wie beispielsweise YouTube, Videos. Wenn diese Rahmenbedingungen geklärt sind, dann stellt sich die Frage welche Formate und Inhalte deine Zielgruppe interessieren. Beschäftige dich ausführlich und kontinuierlich mit den Problemen und Anliegen deiner Kunden.


Tipp 1: Kenne deine Zielgruppe

Dieser Tipp ist das A und O für deine Contentplanung und deine gesamte Markenstrategie! Stell dir vor du möchtest wilde Tiere anlocken. Wenn du nichts über ihre Nahrungsgewohnheiten weißt, dann werden sie schnell das Interesse an dir verlieren – oder vielleicht gar nicht erst auf dich aufmerksam.

Um deine Fans kennenzulernen gibt es viele Möglichkeiten. Sprich sie direkt an mittels interaktiven Contents oder versende eine Umfrage. Neben dem direkten Weg kannst du auch Recherchen betreiben. Dafür gibt es online unzählige Tools und Websites, wie beispielsweise answerthepublic.com.

Achte auch darauf, dass der Kennenlern-Prozess niemals abgeschlossen ist. Bedürfnisse und Fragen deiner Zielgruppe, oder sogar dein gesamter Kundenstamm können sich verändern.


Tipp 2: Biete Lösungsvorschläge

Nachdem du nun alles über deine Kunden und ihre Bedürfnisse weißt, kannst du jetzt beginnen ihre Fragen zu beantworten.
Verkaufst du handgemachte Kerzen? Dann könnte deine Zielgruppe auf der Suche nach Inspiration sein, wie deine Kerzen in ihre Dekoration eingebaut werden können.
Du bietest körpernahe Dienstleistungen wie Massagen an? Zeige deinen Kunden, welche alltäglichen Problemchen durch einen entspannten Rücken verbessert werden können.

Durch diese Inhalte kannst du Sympathie- und Expertenpunkte sammeln. Indem du Tipps und Tricks teilst, verpackst du Werbung für dein Produkt und Dienstleistung in eine gerngesehene Umgebung.


Contentplanung

Tipp 3: Recherche lohnt sich

Zeit für Recherchen einzuplanen lohnt sich dreifach!
Erstens musst du das Rad nicht neu erfinden, sondern kannst dich bei anderen Marken aus deiner Branche inspirieren lassen.
Zweitens lernst du dadurch deine Konkurrenz kennen und kannst sie im Auge behalten.
Drittens lernst du dabei welche Inhalte gut ankommen. Nimm diese Information aber nicht für bare Münze, denn vielleicht sehen deine Fans das anders.

Nimm auch deine bisherige Bilanz zur Hand für deine Content Planung. Welche Postings, Newsletter oder Blogbeiträge haben besser funktioniert als andere? Finde heraus woran es liegt – nur ein Ausreißer oder doch Content mit Mehrwert?


denk´ PRaktisch, buch´ PRaktisch

Wenn du dir meine PRaktischen Tipps zu Herzen nimmst, wirst du nie mehr ohne Ideen für deinen Content sein!
Ich helfe dir sehr gerne bei der Planung deines Content oder bei weiteren Fragen. Schreibe mir gleich eine Nachricht!


Wie verbleiben wir?

Mehr PRaktische Blogbeiträge

Zur Leistungsübersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit akzeptiere ich die DSGVO.